Weltwassertag

Alljährlich rufen die Vereinten Nationen zum Weltwassertag am 22. März auf. Das Motto 2022 ist: „Groundwater – making the invisible visible“. Unser Leitungswasser kommt zu großen Teilen aus dem Grundwasser. Wir nutzen diesen Tag, um seine Bedeutung am Arbeitsplatz sichtbar zu machen. Einen ganzen Monat lang feiern wir den Weltwassertag im Verein, in allen Wasser-Quartieren und mit Partnern in der Wasserversorgung sowie leitungswasserfreundlichen Unternehmen.

Deutschland wird leitungswasserfreundlich

100 Organisationen konnten wir bereits als leitungswasserfreundlich auszeichnen. Die Resonanz ist groß und unsere Community wächst stetig. Wir sagen, es ist Zeit: Schluss mit Flaschenwasser am Arbeitsplatz! 

Den ganzen März hindurch werden wir die Geschichten von vielen Organisationen auf ihrem Weg zum Leitungswasser erzählen und aktiv begleiten. Dabei interessiert uns: Was läuft gut und wo gibt es vielleicht Fragen oder Probleme? Wie können wir es gemeinsam leichter gestalten und letzte Bedenken beseitigen? Wie können wir die Botschaft gemeinsam nach außen tragen? 

Wo sind die meisten Leitungswasserfreund*innen?

Gemeinsam mit unserem Netzwerk fordern wir Organisationen, Verwaltungen und Unternehmen heraus, NEIN zu Flaschenwasser am Arbeitsplatz zu sagen. In welcher Gegend, in welchem Bundesland wird es wohl die meisten Auszeichnungen geben? Mitmachen können Wasser-Quartiere, Unternehmen, Organisationen, Vereine und Stiftungen. Aber auch Freundeskreise und Familien können sich einbringen.

Wir vereinen alle Aktionen zum Weltwassertag 2022

Gemeinsam für Trinkwasser

Auf einer Aktionskarte sammeln wir alle Aktionen anlässlich des Weltwassertags 2022 in Deutschland. Alle, die Aktionen in diesem Rahmen planen, können mitmachen. Ihr könnt Eure Aktionen selbstständig hinzufügen sowie die Karte auf Eurer Website einbetten. Damit wird die einzelne Aktion Teil eines großen Ganzen: der Bewegung der Wasserwende!